+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

News

Teterow

1. Saisonspiel in Teterow

                                                       Sonnabend, den 7.09.2019 , 12 Uhr

 

Heute waren wir in unserem ersten Saisonspiel zu gast bei der SSV Einheit Teterow.

Eröffnungspiele einer Saison sind oft nicht leicht,darüber hinaus konnten wir

leider nur mit 6 Mädels zu diesem wichtigen Spiel fahren.nach 2 Turniersiegen

in der Vorbereitung waren wir mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen in dieses

erste Spiel gegangen,dachten wir zumindest.

Doch der weitesgehend unbekannte Gegner belehrte uns im Laufe des Spieles eines Besseren.Wir kamen leider nur schwer ins Spiel.Dia Abwehr der Teterowerinnen stand von Beginn an sehr gut,war aber nicht undurchdringbar. Einzig Hedi schaffte es zu Beginn sich Lücken zu erarbeiten und Tore zu erziehlen.Der Großteil unserer Manschaft wirkte sehr beeindruckt von der starken Abwehrleistung, sodass nur Hedi(4Treffer) und Johanna(2 Treffer) in der ersten Halbzeit Tore erzielten. Mit dem Halbzeitstand von 6:8 konnten wiralso definitiv nicht zufrieden sein. Aber es gibt beim Handball ja immer

2 Halbzeiten.

Wir wollten nun nach der Pause nochmal voll angreifen und versuchen das Spiel zu drehen,die Abwehr verbesserte sich doch vorne konnten wir unsere Körpergröße leider nicht zum Vorteil nutzen.Auch unseere Technik insbesondere das Passen und Fangen konnten wir nicht so umsetzen,dass wir zufrieden sein können.

Das Spiel wurde zu einem harten Kampf, den wir leider zu selten annahmen.Wir versuchten vorne über Willensstärke 7-Meter rauszuholen.

Dies gelang uns zweimal doch beide 7-Meter vergaben wir durch schlechte Würfe.Der Rückstand von zwei Toren wuchs stetig an bis die Sirene am Ende eine 12:17-Niederlage besiegelte.

Glückwunsch an Teterow für den verdienten Sieg,weil wir unser Potenzial einfach nicht abrufen konnten.

Vielen Dank wieder einmal an unsere Familien und an zwei Spielerinnen,die leider nicht mitspielen durften,uns aber lautstark von den Rängen unterstützt haben.

Für uns heist es jetzt Mund abputzen,das Spiel analysieren und aufarbeiten und dann nächste Woche im zweiten Saisonspiel beim Plauer SV alles geben um mit einem Sieg nach Hause zu fahren.

Vivi Hellmann

2. Saisonspiel in Plau

                                                               Sonnabend,den 14.09.2019,12:45 Uhr

 

Heute waren wir zu Gast zum Derby beim Plauer SV. Aufgrund der Vorleistungen aus der vergangenen Saison und dem Eurowasser-Cup in der Vorbereitung waren wir mit großen Erwartungen in das Spiel gegangen.Das Ziel war ein Sieg, doch wir mussten schnell erkennen, dass es heute nur über den Kampf gehen kann.

   Wir mussten krankheitsbedingt auf unsere Nummer 1 im Tor verzichten, doch in Johanna hatten wir eine super Ersatztorfrau.

    Die Plauerrinnen begannen extrem stark und es entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenens Spiel mit Torchancen und Torwart-Paraden auf beiden Seiten. Sodass es keinem Team gelang sich abzusetzen und es somit mit 8:8 in die Pause ging.

    Wir wussten wir müssen uns steigern,wenn wir heute als Sieger vom Platz gehen wollten.Das gelang uns in der zweiten Hälfte phasenweise, aber die Offensive Abwehr der Plauerinnen bereitete uns große Probleme, sodass die Führung ständig wechselte. Kurz vor Schluss gelang es Plau das 16:15 zu werfen und die Spannung war am Höhepunkt. Wir konnten nun noch einen Angriff spielen, doch wir schafften es nicht diesen im Tor unterzubringen. Damit war die knappe Niederlage besiegelt.

    Wir werden nun versuchendas Spiel bis nächtse Woche aufzuarbeiten,denn dann kommt der Tabellenführer Grün-Weiß Schwerin zu uns nach Malchow. Dann wollen wir unseren besten Handball spielen, dafür liegt aber noch einiges an Arbeit vor uns.

    Vielen Dank wieder mal an die zahlreichen Unterstützer, die mit uns nach Plau gekommen sind

    Bis nächste Woche.

Eure #Kempaköniginnen

Vivi Hellmann

Plau
Heimspiel gegen Schwerin

3.Saisonspiel gegen Schwerin

                                                    Sonnabend, den 21.September 2019, 12:45 Uhr

 

Das dritte Saisonspiel war zugleich auch unser erstes Heimspiel und dann gleich noch gegen den Tabellenführer aus Schwerin.

   Wir gingen wie immer hoch motiviert ins Spiel und zeigten denSchwerinerinnen von Anfang an, dass wir zu Hause nur schwer zu schlagen sind.Die Halle verwandelte sich schnell in eine Handballhölle. Wir konnten die Stimmung durch gute Spielzüge, konsequente Torgefahr und eine gute Abwehr weiter anheizen. Johanna, Hedi und Stine wackelten ihre Abwehrspieler durch schnelle finten aus und kamen zu vielen Torerfolgen. Hinten hielt Lena den Kasten dicht und wir gingen nach einer überragenden ersten Halbzeit mit einem Spielstand von 11:6 in die Halbzeitpause.

   Aber ein Spiel dauert ja bekanntlich 40 Minuten. Und das sollten wir in der zweiten Halbzeit noch bitter lernen. Denn obwohl wir die Schwerinerinnen in der ersten Halbzeit in arge Bedrängnis bringen konnten, gelang uns dies in der zweiten Halbzeit zunehmend weniger und nach gut 30 Minuten konnten die Mädels aus Schwerin ausgleichen.

Von da an begann ein zäher Kampf. Doch unsere Zuschauer Peitschten uns nach vorne und so legte Schwerin von nun an vor und wir versuchten nachzuziehen. In dieser Drangphase der Schwerinerinnen gelang es unserer Torfrau Lena den einzigen 7-Meter des Spieles zu halten.

   Doch am Ende konnten wir über die gesamte zweite Halbzeit nicht mehr diese Konstanz, Beweglichkeit und Spielfreude aus der ersten Halbzeit aufnehmen. Und verloren letztlich verdient nach einenr extrem schwachen zweiten Halbzeit mit 17:21. Glückwunsch an die Mädels aus Grün-Weiß Schwerin.

   Vielen Dank an alle Zuschauer die uns unterstützt haben und für diese mega Stimmung gesorgt haben, auch wenn wir euch leider mit der zweiten Halbzeit enttäuschen mussten. Wir werden in den nächsten Spielen wieder alles geben und hoffen weiterhin auf eure Unterstützung zählen zu dürfen. (28. September: Auswärts zur Eintraacht Rostock)

Eure #Kempaköniginnen

Vivi Hellmann

4. Saisonspiel gegen den Rostocker HC

                                             Sonnabend , den 28.September 2019,  14:00 Uhr

 

Unser letztes Auswärtsspiel der Hinrunde hatten wir beim bis dato ungeschlagenen Tabellenzweiten Rostocker HC. Wir konnten dieses Spiel mit allen 10 Mädels antreten und waren deshalb motiviert schnellen und guten Handball zu spielen.

    Wir kamen gut ins Spiel und konnten uns schon nach 4 Minuten eine 4:1 Führung herausarbeiten, was unseren Gegner zu einer frühen Auszeit zwang. Doch auch dies brachte uns nicht aus dem Konzept. Mit weiteren Toren durch Stine, Hedi, Jojo und Lilly konnten wir den Vorsprung bis zum Halbzeitstand von 9:15 weiter ausbauen.

    Wir wollten es dieses Mal besser machen als letzte Woche gegen Schwerin und unsere Führung nicht mehr abgeben. Wir konnten die Konzentration und das Tempo heute weiter hochhalten. Uns gelangen einfache Tore, die wir nach abgefangenen Bällen in der aggressiven (aber fairen) Abwehr und vielen Paraden durch Lena über Konter im gegnerischen Tor unterbringen konnten. Wir motivierten uns gegenseitig und wurden von unseren Eltern für jede gelungene Aktion gefeiert, was uns immer wieder nach vorne peitschte.

    Ausgehend von den vielen Paraden durch Lena gelang uns in diesem Spiel über einen guten Positionsangriff und einige Konter sehr viel Gutes, sodass wir das Spiel letztlich mit 24:15 für uns entschieden und somit den ersten Sieg der Saison einfahren konnten.

    Vielen Dank an alle unsere Unterstützer, die immer an uns glauben. Wir hoffen ihr unterstützt uns am 19.Oktober 2019 um 11 Uhr in Malchow, wenn wir gegen den

VfL Blau-Weiß Neukloster antreten.

 

Bis dahin

Eure #kempaköniginnen

Vivi Hellmann

28.09.2019 in Rostock
Malchow gegen Neukloster

5.Saisonspiel gegen VfL Blau Weiß Neukloster

                                       Sonnabend,den 19.Oktober 2019,11.00 Uhr

 

 Gestern hatten wir unser zweites Heimspiel der diesjährigen Saison und zu Gast waren die Mädels aus Neukloster. Wir wollten dieses Spiel auf jeden Fall gewinnen und den ersten Heimsieg einfahren. Einige Mädels gingen leider gesundheitlich angeschlagen ins Spiel und auf Stine mussten wir leider kurzfristig komplett verzichten, doch trotzdem war das Ziel dieses Spiel zu gewinnen. Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Partie auf Augenhöhe. Wir legten zwei Tore vor, doch Neukloster konnte postwendend ausgleichen. Dann legte Neukloster vor und wir konnten dank eines guten Zusammenspiels zwischen Abwehr und Torwart wieder nachlegen. Besonders erfreulich war, dass es uns in der ersten Halbzeit gelang dem Spiel teilweise unseren Stempel aufzudrücken, sodass Hedi, Johanna und Sarah Tore werfen konnten und auch Vivi und Wilma zu werfen versuchten. Die 7-m-Quote von 100% in der ersten Halbzeit war zudem eine wichtige Stütze für unser Spiel.

   Nach einer sehr spannenden 1. Halbzeit ging es dann also mit einer 8:7 Führung in die Pause.

 

   Doch auch nach der Pause sollte die Spannung nicht abreißen. Wir machten zu viele leichte Fehler im Angriff, sodass Neukloster immer wieder die Chance auf Konter bekam und sich schon kurz nach der Pause ein richtiger Krimi entwickelte. Doch auch spielerisch zeigten Sie uns ein ums andere Mal, dass sie sehr beweglichen und schnellen Handball spielen können. Doch wir konnten uns berappeln, wir bewegten uns wieder mehr im Angriff. Isi bewegte sich, ebenso wie Sarah, sehr schön und schuf so Räume für Hedi und Johanna, die jedoch oftmals nur sehr klein waren,da Neukloster sehr gut zugeschoben hatte. Am Ende konnten wir die Partie mit letzter Kraft mit 16:15 für uns entscheiden. Wir freuen uns wahnsinnig über den 1. Heimsieg und hoffen auf einen weiteren am 16. November 2019 gegen Teterow. Wir danken unseren Fans wieder mal für die unfassbar geile Stimmung und hoffen dass wir dann auch am 16. November 2019 die Halle wieder zum Beben bringen.

Bis dahin

Eure #kempaköniginnen

Vivi Hellmann